KochForm Freude am Kochen - kochen mit Freunden

Backen & Ofengerichte 

Es duftet nach saftigem Kuchen & frischem Brot

Backen & Ofengerichte | Themen

Brot selbst backen

Brot selbst backen

Wer kennt ihn noch, außer er wohnt über einer Bäckerei? Gemeint ist der Duft von frisch gebackenem Brot, der die eigenen vier Wände erfüllt. Und auch der Geschmack eines selbst gebackenen Brotes ist häufig unvergleichbar mit dem, was man unter der Bezeichnung "Brot" so alles käuflich erwerben kann. Grund genug, einmal die eigenen Backkünste unter Beweis zu stellen.
Die besten Backrezepte für Kaiser Backformen

Die besten Backrezepte für Kaiser Backformen

Hier finden Sie leckere Back- und Kuchenrezepte von süß bis herzhaft, für besondere Anlässe und passend für jede Jahreszeit, die mit den Backformen und Backhelfern von Kaiser immer und einfach gelingen. Z.B. mit den neuen Kaiser Backformen La Forme, die die extra schwere Kaiser La Forme Qualität mit dem modernen Komfort neuester Antihafttechnologie verbindet.
Die Kokosnuss

Die Kokosnuss

Gerade in den Monaten um Weihnachten lieben wir die Kokosnuss. Ihr feines Fleisch, weiß wie Schnee, ihren pikanten Saft, so erfrischend wie ein Wintermorgen, ihr raffiniertes Aroma, das uns die Karibik ins Haus holt, den Schmelz ihrer samtigen Milch in Drinks, Kuchen und Curries. Die Kokosnuss ist die Allzweckwaffe für gute Laune.
Brot - Das elementarste Lebensmittel der Welt

Brot - Das elementarste Lebensmittel der Welt

Ein wirklich gutes Brot schmeckt bereits pur. Seitdem die Menschheit Süßgräser anbaute, hat sich das Brotbacken technisch hoch entwickelt. Deutschland rühmt sich als das Land der 400 Brotsorten. Hinterfragt man sie jedoch, trennt sich die Spreu vom Weizen oder das Mehl von der Kleie, denn längst nicht mehr in allen Bäckereien staubt pures Mehl über den Backzuber, wird traditionell von Hand geknetet und geformt.
Die Pflaume - Eine Reminiszenz an den Spätsommer

Die Pflaume - Eine Reminiszenz an den Spätsommer

Die Vielfalt der Pflaume ist einmalig. Es gibt an die 2000 Sorten. Die rundlich-ovale Hauspflaume schmeckt süß und hat ein weiches, aromatisches Fleisch. Sie wird vor allem als Tafelobst geschätzt. Die Zwetschge ist unter den Pflaumensorten besonders beliebt, wenn es um das Kochen und Backen geht.
Hauptsache süß: Die Renaissance der Weihnachtsbäckerei

Hauptsache süß: Die Renaissance der Weihnachtsbäckerei

Es ist der benebelnde Duft aus dem Backofen, der uns mit seiner sinnlichen Wärme so schwach werden lässt. Gewürze, die einen Hauch Arabien durch die Küche wehen lassen und sich mit Fruchtigem, Alkoholischem bestens vertragen. Anis, Fenchel, Ingwer, Kardamon und Koriander, Muskat, Nelken, Piment, Safran, Sternanis, Vanille und Zimt, schwarzer Pfeffer & schon mal Chilli sind jetzt voll in ihrem Element.
Macarons

Macarons

Minuziös, vielfarbig, verspielt, exquisit: So sind sie, die Mini-Gaumenschmeichler der französischen Patisserie. Macaron, Madeleine, Eclair, Petit Four, Cannelé, Diamant, Profiterole und Tartelette - nur hartgesottene Gemüter können dazu Nein sagen. Unter den Pfauen, Kolibris und Papageien sind Macarons die Paradiesvögel.
Obstkuchen: Spätsommerliche Ernte

Obstkuchen: Spätsommerliche Ernte

Frisch aus dem Ofen geholte Obstkuchen sind eingefangene Sonnenstrahlen, die uns noch lange nicht an Winter denken lassen, obwohl in den Supermärkten bereits Spekulatius, Nusskringel und Printen schamlos um Zugriff buhlen. In einem mächtigen Aufblühen gibt die Natur jetzt noch einmal ihr Bestes!
Pasteten & Terrinen

Pasteten & Terrinen

In der Gourmetnation Frankreich kreiert jedes Bistro oder Restaurant, das auf sich hält, eine eigene Paté maison, deren Rezept strengster Geheimhaltung unterliegt. Mit Cornichons, Perlzwiebelchen und Baguette frisch vom Boulanger liebt man sie als Magenöffner oder delikaten Imbiss.
Pizza - Vom Fladen, der um die Welt rollte

Pizza - Vom Fladen, der um die Welt rollte

Einfach, sättigend, köstlich. Vom Arme-Leute-Essen zum Welthit. 250 Tonnen Tiefkühl-Pizza - von den original hausgemachten Knusprigkeiten in ungezählten italienischen Trattorias und Ristorantes hierzulande gar nicht zu reden - werden von den Deutschen jährlich verzehrt. Würziger Nasenkitzel, krosse Kruste, sämig schmelzende Käsehaube und üppiger Belag, so kennen und so lieben wir sie.
Quiche, Flammkuchen & Wähe

Quiche, Flammkuchen & Wähe

In Lothringen ist die Quiche zuhause, verbreitet hat sie sich weltweit. Ihre internationalen Verwandten Wähe, Flammkueche und Tarte treten dort auf, wo es würzig-vollfette Käse und ehrliche Weine gibt. Als appetitanregende Vorspeise, deftiger Snack oder beschwingtes Abendessen zeigt sie sich anpassungsfähig.
Soufflé

Soufflé

Es genießt einen ambivalenten Ruf: Köstlich sei es, ein wahres Délice de dieu, aber auch von schwierigem Charakter, denn nichts misslinge schneller als ein Soufflé. Muss aber nicht. Wie ein gelungener Leckerbissen daraus wird, wollen wir hier herausfinden.
Tarte & Tartelettes

Tarte & Tartelettes

Man kann nicht über die Tarte sprechen, ohne ihre Base Quiche zu erwähnen. Beide sind sie Grenzgänger. Vielleicht ist der glatte oder gewellte Teigrand der Tarte etwas flacher und fantasievoller verziert und - ja, es stimmt, die Quiche gibt es niemals süß. Aber beide wachsen sie auf in der gleichen flachen Auflaufform und werden dort zu einer magenschmeichelnden Augenweide.