KochForm Freude am Kochen - kochen mit Freunden

Gesund kochen 

Gesund & Frisch: Die alte Liebe zu jungem Gemüse

Gesund kochen | Themen

Die alte Liebe zu jungem Gemüse.

Die alte Liebe zu jungem Gemüse.

Der Treibhausanbau macht′s möglich, dass wir auch in den eisigen Monaten auf manch typisches Frühjahrsgemüse zurückgreifen können. Doch bei aller Faszination der Vielfalt - regional und saisonal schmeckt′s am besten. Wenn man einen guten Gemüsehof in der Nähe weiß, lohnt sich auch eine Extra-Fahrt. Was frisch geerntet in den Kochtopf wandert, belohnt mit Genuss und Nährstoffreichtum.
Die gesündesten Länderküchen der Welt (II): Frankreich

Die gesündesten Länderküchen der Welt (II): Frankreich

Baguette, Paté et fromage - den Wein nicht zu vergessen - mehr braucht′s nicht für eine kleine Mahlzeit à la française, ein Picknick im Grünen oder einen Imbiss mit Freunden. Mehr noch als das Raffinement der französischen Küche bestaunt ganz Europa das Savoir vivre der genussfreudigen Galliernachfahren, die auch aus einfachen Zutaten immer das Beste herauszuholen streben.
Die gesündesten Länderküchen der Welt (III): Mittelmeerraum

Die gesündesten Länderküchen der Welt (III): Mittelmeerraum

In Folge 3 der gesundheitsfördernden Landesküchen heben wir den Deckel von den Kochtöpfen des Mittelmeerraums. Einer aktuellen Erhebung nach bescheren die Ernährungsgewohnheiten den Bewohnern von (Süd-)Frankreich, Spanien, Italien und Griechenland eine verblüffend hohe Langlebigkeit und robuste Gesundheit. Weltmeister im Olivenölkonsum sind sie alle.
Die gesündesten Länderküchen der Welt (IV): Griechenland

Die gesündesten Länderküchen der Welt (IV): Griechenland

Nach Schweden, Frankreich, Spanien und Italien besuchen wir in der KochForm-Serie "Die gesündesten Küchen der Welt" Griechenland. Die Griechen haben eine geradezu kultische Beziehung zu allem, was aus dem Schoß der Natur wild gesammelt oder kultiviert geerntet werden kann: Wildpflanzen, Kräuter, Gemüse, Früchte, Hülsenfrüchte, Getreide, Fische (die "Ernte des Meeres").
Die gesündesten Länderküchen der Welt (V): Singapur

Die gesündesten Länderküchen der Welt (V): Singapur

Als wären die Genüsse der großen asiatischen Küchen China, Japan, Thailand, Malaysia nicht schon Verführung genug, gibt es auch noch Singapur. In Harley Pasternaks Ranking "Die gesündesten Küchen der Welt" nimmt der kleinste Insel- und Stadtstaat in Südostasien einen bemerkenswerten zweiten Platz nach dem Spitzenreiter Japan ein.
Die gesündesten Länderküchen der Welt (VI): Korea

Die gesündesten Länderküchen der Welt (VI): Korea

Die südkoreanische ist der chinesischen und der japanischen Küche sehr nahe, zeigt aber Charakteristika. Viel weniger fettbezogen und deutlich schärfer als die chinesische hat die Küche Südkoreas gleichzeitig eine süßliche Note. Japanische Gerichte empfinden Koreaner als fad und langweilig, obwohl sie die Neigung zu rohem Fisch teilen.
Die gesündesten Länderküchen der Welt (VII): Israel

Die gesündesten Länderküchen der Welt (VII): Israel

In der Liga der gesündesten Länderküchen spielt Israel im Spitzenfeld. Die Bibel setzte Linsengerichte und geschlachtete Lämmer, Manna, Öl und Wein ein, um Botschaften zu transportieren. Granatäpfel, die Frucht vom Baum der Erkenntnis, Feigen, Datteln, Quitten, Trauben und Aprikosen, Honig und Sirup machten das Paradies komplett.
Die gesündesten Länderküchen der Welt (VIII): Japan

Die gesündesten Länderküchen der Welt (VIII): Japan

Essen & Kochen ist in Japan Lebensphilosophie und eine der größten Freuden zugleich. Mit positiven Folgen: Japan erfreut sich der meisten Hundertjährigen, die auf eine Reihe weiterer Lebensjahre hoffen dürfen.
Flunder, Flussaal und Makrele

Flunder, Flussaal und Makrele

Er fischt noch immer eine der gesündesten Delikatessen der Welt. Und er hat schwer zu tun, denn die Deutschen futterten 2009 pro Kopf 16,1 kg Fisch. Fisch schwimmt immer weiter oben auf der kulinarischen Beliebtheitsskala, dank seiner Geschmacks- und Artenvielfalt, seines gesundheitsfördernden Innenlebens und der eiweißreichen, kalorienarmen Präsentation
Jetzt aber mal Dampf gemacht - Dampfgaren!

Jetzt aber mal Dampf gemacht - Dampfgaren!

Gehören Sie auch zu den Genießern, die für ihr Leben gern marktfrisches Gemüse essen, es aber bedenklich finden, dass wertvolle Vitamine und Inhaltstoffe beim herkömmlichen Kochvorgang verloren gehen? Dampfgaren ist das Zauberwort. Schonender, vitaminreicher und aromaveredelter geht′s kaum.
Kichererbsen & Saubohnen

Kichererbsen & Saubohnen

Seit Jahrtausenden köcheln Hülsenfrüchte in den Kasserollen quer über alle Kontinente. Der Orient genießt Falafel & Hummus, auf Kuba verbinden sich schwarze Bohnen mit Chili und Reis, Indien liebt feurige Dhals, China würzige Sprossen, Japan seidige Sojaquark-Gerichte und Europa grüßt mit bodenständigen Linsensuppen, Baked Beans, Minestrone und Mittsommernacht-Erbsensuppe.
Kohl I: Kraut rot/weiß

Kohl I: Kraut rot/weiß

Sauerkohl und Rotkraut sind Dauergäste in Deutschlands Kasserollen. Ein säuerlicher Genuss, der lustig macht und dabei mit vielen Vorzügen punktet. Die dunkelviolette Schwester Rotkraut steht ihm in Küchentauglichkeit nicht nach und begleitet Schmorbraten und Wildtöpfe als würzige Beilage.
Kohl II: Grünkohl & andere Dickköpfe

Kohl II: Grünkohl & andere Dickköpfe

Ohne die Kohlfamilie wären unsere Märkte ärmer: Blumenkohl, Brokkoli, Chinakohl, Pak Choi, Rosenkohl, Spitzkohl, Wirsing, Weißkohl und nicht zuletzt der König der Raureif-Nächte, der Grünkohl, schenken uns Gerichte, die mit hohem Nährwert und Gesundheitsnutzen brillieren.
Rohkost - So werden Sie zum Rohling!

Rohkost - So werden Sie zum Rohling!

Gehackt, gehobelt oder geschnippelt: Rohkost liegt nicht nur voll im Trend sondern auch leicht im Magen. Gesund ist das grüne Blattwerk sowieso. Doch was hat die rohe Kost eigentlich mit der Urzeit zu tun?
Salat - von der Sättigungsbeilage zum kulinarischen Hochgenuß

Salat - von der Sättigungsbeilage zum kulinarischen Hochgenuß

Um so richtig fit in das Frühjahr zu starten, sollten Sie auch Ihre Ernährung umstellen. Anstatt einer reichhaltigeren, fetteren Kost, ist jetzt eine leichtere, vitaminreichere Ernährung angesagt. Warum nicht mal einen Salat als Hauptspeise auf den Tisch bringen? Salat ist gesund. Und lecker. Mittlerweile gibt es so viele, unglaublich gute Salatgerichte, die aus Salat mehr machen als eine "Sättigungsbeilage".
Salate III - Feine Kost für jede Lebenslage - Was Herzhaftes, was Delikates, was Edles ..

Salate III - Feine Kost für jede Lebenslage - Was Herzhaftes, was Delikates, was Edles ..

Salat muss nicht immer leicht sein. Ob Kartoffelsalat, Heringssalat oder Wurstsalat: Salat kann auch schwer, üppig und dabei höchst schmackhaft sein - dank der schmackhaften Zutaten und der Schwere an Fettkalorien. Salat ist eine feine Kost für jede Lebenslage!
Schnelle Teller

Schnelle Teller

Januar und Februar sind Durchhaltemonate für alle, die auf Eis, Schnee und Matsch durchaus verzichten könnten. Unterstützung leisten Gerichte, die fix, gesund und anregend sind. Dabei budgetschonend. Turboküche für Genießer, die dem Winter eine lange Nase zeigen und schon mal ein mildes Frühjahrslüftchen durch ihre Küche wehen lassen.
Slow Food - Die Wiederentdeckung der Langsamkeit in der Küche

Slow Food - Die Wiederentdeckung der Langsamkeit in der Küche

Die Schnecke ist Ihnen doch ein Begriff? Nicht die Weinbergschnecke, die tatsächlich auch gerade eine Renaissance erlebt - hier geht es um die Schnecke im Logo der "Slow Food"-Bewegung, die für das Wiedererwachen einer bewussten, qualitätsbetonten und regionalen Esskultur steht. Authentizität ist gefragt, stilvoller Genuss, Originalität und Urwüchsigkeit sind ihre Charakteristika.
Spargel & Erdbeere

Spargel & Erdbeere

Spargel & Erdbeere - Sie bilden ein Traumpaar, das uns die ersten Frühjahrsmonate versüßt. Auch pur als Gemüsegericht ist Spargel eine Wonne, wenn man ihm mit ein wenig Raffinesse eine Camouflage verpasst. Herrlich dazu sind frische Morcheln, Austernpilze, Kaviarlinsen, Maultaschen mit Ziegenfrischkäse oder Bärlauchravioli, als spirituelle Zugaben taugen weißer Portwein, Sherry, trockener Wermut.
Spargel - Wissenswertes über die edlen Stangen

Spargel - Wissenswertes über die edlen Stangen

Er ist eine der beliebtesten Gemüsesorten in Deutschland. Das liegt an seinem feinen Geschmack, seinen vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten sowie den gesunden Inhaltsstoffen. Spargel ist als Gemüse und Heilpflanze seit langem bekannt. Die Ägypter verwendeten ihn schon vor 4500 Jahren, Griechen und Römer kannten ihn bereits im 2. Jahrhundert v. Chr. Als Heilpflanze diente bevorzugt wildwachsender Spargel, der nach Dioskurides harntreibend und abführend wirken sowie gegen Gelbsucht helfen sollte.
Wildbeeren

Wildbeeren

Unsere gängigsten Waldbeeren sind auch die wohlschmeckendsten. Allen gemeinsam sind ein hoher Vitamin- und Mineralstoffgehalt und reichlich Ballaststoffe. Beeren lassen sich vieles gefallen: Sie schmecken pur, als Dessert, Kompott oder Mus, eingeweckt als Marmelade, Gelee, Fruchtaufstrich, Saft...
Brot - Das elementarste Lebensmittel der Welt

Brot - Das elementarste Lebensmittel der Welt

Ein wirklich gutes Brot schmeckt bereits pur. Seitdem die Menschheit Süßgräser anbaute, hat sich das Brotbacken technisch hoch entwickelt. Deutschland rühmt sich als das Land der 400 Brotsorten. Hinterfragt man sie jedoch, trennt sich die Spreu vom Weizen oder das Mehl von der Kleie, denn längst nicht mehr in allen Bäckereien staubt pures Mehl über den Backzuber, wird traditionell von Hand geknetet und geformt.
Die gesündesten Länderküchen der Welt (I): Schweden

Die gesündesten Länderküchen der Welt (I): Schweden

Schweden hat Tradition und Dynamik, Stille, Weite und hohe Himmel und Großes im Kleinen. Und eine ganz offensichtlich putzmunter machende und kerngesunde Küche.- Wie heißt das Zauberwort? Smörgåsbord! Hej! Off till Sverige! Gastfreundschaft und Tischkultur der Scheden sind legendär.
Frisch aus dem Kräutergarten

Frisch aus dem Kräutergarten

Das Erfolgsgeheimnis einer abwechselungsreichen Küche ist der richtige Einsatz von Kräutern und Gewürzen. Wo früher ein Garten her mußte, da haben frische Kräuter mittlerweile das ganze Jahr über Saison: entweder im Bund oder im Topf. Nichts verbessert den Geschmack und das Aussehen von Speisen so sehr und wirkt gleichzeitig so anregend und bekömmlich wie frische Kräuter.
Grüne Weihnachten

Grüne Weihnachten

Weihnachtsrituale sind identitätsstiftend. Doch immer öfter dringt an Feiertagen aus deutschen Küchenfenstern nicht nur der Duft nach Entenkeule, Sauerbraten und Rotkohl. Vegetarische und vegane Köstlichkeiten sind längst genuss- und gesellschaftsfähig. Auch und vor allem an festlichen Tagen.
Kürbisherbst

Kürbisherbst

Schon erstaunlich, wie sich der Kürbis vom reinen Arme-Leute-Essen im späten 18. Jahrhundert in der Jetztzeit bis in höchste Kreise hinaufgearbeitet hat. Selbst das Gut des britischen Thronfolgers, das sich dem Bio-Landbau verschrieben hat, zieht Kürbisse. Ein Grund mehr, sich die wohlbeleibte Beere näher anzusehen.
Regionales Gemüse

Regionales Gemüse

Die doch sehr weit verbreitete Wintertristesse treibt viele Gemüter vermehrt vor den Herd. Ein warmer Platz, ein gutes Gespräch in geselliger Runde erhellt die Gedanken und vermittelt Geborgenheit.Dazu gehört in dieser oft doch etwas nostalgischen Phase des Jahres auch das Besinnen auf die alten Werte, das Erinnern an alt Hergebrachtes. Nicht nur hierzulande und nicht nur im Winter genießt man gerne wieder eine auf guten Regionalprodukten basierende Regionalküche.
Salat I: Er grünt so grün in Beet und Küchengarten

Salat I: Er grünt so grün in Beet und Küchengarten

Vor wenigen Jahrzehnten noch eine Beilage, die rein als Dekoration das Schnitzel umrahmte und sich meist recht schlapp zeigte. Im Sog der alpenüberquerenden italienischen Küchenlust erhielt der gemeine Salat aber ein Upgrade. Aufgepeppt mit Käse, Schinken oder Meeresfrüchten macht er doch mehr bella figura und ersetzt gleich eine ganze Mahlzeit.
Salat II: Salate aus heimischem Gemüse

Salat II: Salate aus heimischem Gemüse

Manche Salate bestehen fast nur aus Mayo und Fleisch, andere ertrinken in Dressings und Zutaten, die mit Salat nix zu tun haben. Davon wollen wir heute nichts wissen, hier geht’s um bodenständige, gutbürgerliche Gemüsesalate - herzhafte oder fruchtige Mischungen aus allem, was nicht zu Blattsalaten gehört, gekocht oder roh - quer durch den Gemüsegarten und mit der Rasenschere übers Kräuterbeet.
Vegetarisch Grillen

Vegetarisch Grillen

Von Aubergine bis Zucchini macht sich Pflanzliches auf dem Grillrost breit. Vegetarische und vegane Grill-Genüsse erobern längst auch hartgesottene Fleischliebhaber mit intensiven Geschmackserlebnissen und luftig-leichter Vielfalt.