Mit ‘Gusspfanne’ getaggte Artikel

Crêpe, Calvados und Cidre – Über Gelüste in der Normandie

Freitag, 20. Januar 2012

Crêpe, Calvados und Cidre – Über Gelüste in der Normandie

Galette und Crêpe beziehen ihre Originalität aus besten Zutaten, der weltweit fettreichsten Milch von den normannischen und bretonischen Salzwiesen, der goldgelb-cremigen Butter aus Isigny, dem Buchweizenmehl (schwarzer Weizen) aus Josselin, dem grauen Meersalz aus Guérande – und einer originalen Crêpe-Pfanne aus Gusseisen mit flachem Boden. Galette und Crêpe sind französische Legenden. Von seiner Herkunft her ein Arme-Leute-Essen war es bereits im 15. Jahrhundert in den normannischen Fachwerkgassen Sitte, am Markttag beim Crêpier eine Galette zu verspeisen, z.B. in ihrer Urform als „Complète“ mit  Landschinken, Ei und Käse veredelt. Regionale Köstlichkeiten, Pilze, Schimmelkäse, Nüsse, deftige Wurst und feine Schinkenvariationen stehen der Galette gut. Auch Fisch und Meerestiere, Ziegenkäse, Speck, Kräuter-Sauce und Gemüsestreifen passen sich ihr an. Eine Galette mit Roquefort, Birnenschnitzen und Walnüssen ist reine Wonne. So simpel die Zutaten, so tricky die Zubereitung. Aber mit Übung und Geschick gelingen die hauchdünnen Fladen knusprig und in rascher Folge. Denn eine Galette macht noch keinen Sommer!

Hier geht es weiter zum Artikel mit leckeren Crepes-Rezepten.
Hier finden Sie eine große Auswahl an hochwertigen Crepespfannen & Pfannkuchenpfannen aus Gusseisen.

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden. Wenn du einen Kommentar schreiben möchtest, dann klick bitte hier. »