KochForm Freude am Kochen - kochen mit Freunden

Italienische Küche auf höchstem Niveau - Sternekoch Carmelo Greco 

Italienische Küche auf höchstem Niveau: Sternekoch Carmelo Greco

Italienische Küche auf höchstem Niveau - Sternekoch Carmelo Greco

KochForm hat Profi- und Sterneköchen in die Töpfe geschaut und Interessantes über Zutaten, Werkzeug, Lieblingsrezepte sowie Tricks und Tipps bei der Zubereitung in Erfahrung gebracht.

Carmelo Greco ist einer der besten italienischen Köche Deutschlands. Der im Piemont aufgewachsene Greco war schon als Kind fasziniert von der Welt des Kochens. Nach Lehrjahren im legendären Zwei-Sterne-Restaurant „Da Guido“ in Costigliole d ’Asti kam Greco Anfang der 90er Jahre nach Deutschland und bewies, dass italienische Küche mehr zu bieten hat als Pizza Quattro Stagioni und Spaghetti Bolognese. 2011 wurde Carmelo Greco für sein Ristorante in Frankfurt mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

7 Fragen an Carmelo Greco


KochForm: Welche drei Dinge aus Ihrer Küche würden Sie mit auf eine einsame Insel nehmen?

Carmelo Greco: Eine Flasche Champagner, zwei Gläser, und eine gute Köchin


KochForm: Was halten Sie für vollkommen überflüssig als Küchengerät?

Carmelo Greco: In meiner Küche gibt es natürlich nur wichtige Geräte. Auf einen Grill kann ich aber verzichten.

Italienische Küche auf höchstem Niveau - Sternekoch Carmelo Greco

KochForm: Gibt es ein raffiniertes Menü, das auch Anfängern gelingt?
Carmelo Greco: Ein bisschen Zeit muss man natürlich insgesamt investieren, aber ich schlage als Vorspeise ein Rindertatar mit Granny Smith Apfel und Beluga Kaviar vor. Das ist etwas teurer, aber einfach zuzubereiten. Weiter kann es gehen mit Gnocchi mit Pasilikumpesto, Kartoffeln, grünen Bohnen und Pinienkernen, das ist ein echter Klassiker. Als Hauptgericht empfehle ich geschmorte Kalbsbäckchen mit Kartoffelpüree und jungem Spinat, und als Dessert kommt eine Crème Brûlé mit frischen Himbeeren immer gut an.



KochForm: Was ist das Geheimnis einer guten Sauce?
Carmelo Greco:
Eine gute Sauce hat tausend Geheimnisse, da hat jeder seine eigenen Vorlieben und Zutaten. Ein Geheimnis ist aber ein guter Wein, ich verwende gerne Portwein.



KochForm: Sind Fertigfonds in der Profiküche ein Tabu?
Carmelo Greco:
Für mich ja, ich habe noch nie einen fertigen Fond benutzt. Ich habe nicht aktiv danach gesucht, aber bisher hat mich kein Produkt überzeugt.

Italienische Küche auf höchstem Niveau - Sternekoch Carmelo Greco

KochForm: Ihr Lieblingsgericht, wenn es einmal schnell gehen muss?
Carmelo Greco:
Insalata Caprese, also aromatische Tomaten mit einer guten Mozzarella.


KochForm: Ihre heimliche Leidenschaft?

Carmelo Greco: Das sind leider alle Süßigkeiten, ohne Dolce kann ich nicht leben.

Herr Greco, vielen Dank für das Interview.

Über Carmelo Greco

Im Hotelrestaurant seines Onkels entdeckte er seine Liebe zum Kochen und beschloss, selbst Koch zu werden. Nach dem Besuch einer Hotelfachschule arbeitete Greco als Jungkoch im legendären Zwei-Sterne-Restaurant "Da Guido" in Costigliole d ’Asti.

Auf der Suche nach neuen kulinarischen Impulsen zog es Greco im Alter von 20 Jahren nach Deutschland und er eröffnete in Frankfurt sein erstes eigenes Restaurant. Seit November 2010 betreibt Greco zusammen mit seinen Freunden und Geschäftspartnern Guido Giovo und Chester Sauri in Frankfurt Sachsenhausen sein neues Restaurant, das Ristorante Carmelo Greco, für das er 2011 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Das Ristorante Carmelo Greco ist Montag bis Freitag von 12.00 bis 14.00 Uhr und von 18.30-22.00 Uhr geöffnet, am Samstag von 18.30-22.00 Uhr.

Weitere Informationen unter www.carmelo-greco.de