KochForm Freude am Kochen - kochen mit Freunden

Mirko Reeh: Der TV-Koch auf Rekordniveau! 

Mirko Reeh - Der TV-Koch auf Rekordniveau!

Mirko Reeh: Der TV-Koch auf Rekordniveau!

„Die Welt ist ein Kochtopf mit vielen spannenden Zutaten“ – so Starkoch Mirko Reeh. Schon als Kind hielt er sich gerne in der Küche auf und beobachtete neugierig, was da in den Töpfen und Pfannen brodelte. Noch heute vergeht kein Tag, an dem Reeh nicht kocht. Und wenn auch nur im Geiste – zum Beispiel beim Erfinden von Rezepten. Uns hat Mirko Reeh, der mit der längsten Nudelbahn und dem größten Zimtstern der Welt Einzug ins Guinness Buch der Rekorde gehalten hat, einige Fragen rund um das Thema Kochen beantwortet.

9 Fragen an Mirko Reeh

KochForm: Welche drei Dinge aus Ihrer Küche würden Sie mit auf eine einsame Insel nehmen?
Mirko Reeh: An sich braucht man nur gute Messer.


KochForm: Was halten Sie für vollkommen überflüssig als Küchengerät?

Mirko Reeh: Eine Knoblauchpresse.


KochForm: Was ist das Geheimnis einer guten Sauce?

Mirko Reeh: Zunächst erst mal gute Zutaten und die zweite Zutat ist Geduld!


KochForm: Wie bekommt man den Bratensatz einer Ente/Gans weniger fettig?

Mirko Reeh: Indem man die Sauce auskühlen lässt und dann durch ein Passiertuch gibt.


KochForm: Wir wird die Haut einer Ente knusprig?

Mirko Reeh: Am besten mit Salzwasser einpinseln.


Mirko Reeh: Der TV-Koch auf Rekordniveau!

KochForm: Sind Fertigfonds in der Profiküche ein Tabu?
Mirko Reeh: Für mich ja! Aber ich weiß, dass bei vielen meiner Kollegen „Maria hilf“ eingesetzt wird.

KochForm: Was empfiehlt der Sternekoch unseren Lesern als Weihnachtsmenü?
Mirko Reeh: Ich liebe die klassische Küche, also auch Gans, Rotkohl und Knödel.

KochForm: Was empfehlen Sie Vegetariern als Weihnachtsmenü?
Mirko Reeh: Da ich ein großer Freund von Pasta bin, würde ich Nudeln mit Gemüse und Maronen zubereiten.

KochForm: Ihr Lieblingsgericht, wenn es einmal schnell gehen muss?
Mirko Reeh: Tomaten Suppe.


Herr Reeh, vielen Dank für das Interview.

Über Mirko Reeh

Mirko Reeh wurde am 5. Dezember 1976 in Bad Hersfeld geboren. Seine ersten Erfahrungen mit dem Kochlöffel sammelte er am heimischen Herd in Omas Küche. Auch während seines Wirtschaftsstudiums blieb Reeh seiner Leidenschaft treu, besuchte die großen Köche wie Bocuse und Ducasse, lernte begierig von ihnen und unterstützte die Mannschaft des Romantikhotels „Zum Stern“ in Bad Hersfeld. Nach Studienabschluss durfte er endlich dann das, was er am allerliebsten tut: Kochen und immer wieder kochen.

Mirko Reeh: Der TV-Koch auf Rekordniveau!

In 2005 entdeckte das Fernsehen auf der Suche nach interessanten Köchen den umtriebigen Koch-Animateur. Heute ist Reeh auf vielen Kanälen unterwegs. Sein Heimatsender ist das Hessische Fernsehen, wo er über 50 Folgen „Hessen à la carte“ gedreht hat. Auch im Frankfurter „Maintower“, wo die gleichnamige Sendung entsteht, ist Reeh Stammgast. Und auch ARD, ZDF, RTL und VOX lieben Mirko, den fröhlichen Hessen, der sich mittlerweile um die ganze Welt gekocht hat. Nicht mehr wegzudenken ist Mirko Reeh aus dem SAT.1 Frühstücksfernsehen, wo er als „Koch under Cover“ agiert oder in „Mirkos beste Reste“ zeigt, wie man mit wenig Aufwand Fantasievolles aus der Resteküche zaubert.

Auch die Kids lieben Mirko, und er liebt sie. Mit Begeisterung leitet er Kinder in Sachen richtige Ernährung an und hat mehrere Schirmherrschaften inne. Als Mitglied von „Spitzenköche für Afrika“ unterstützt er die von Karlheinz Böhm gegründete „Stiftung Menschen für Menschen“. In Eigenregie hat der umtriebige Küchenstern die Institution „Mirko Reeh hilft“ gegründet. In das Guiness Buch der Rekorde hielt er mit der längsten Nudelbahn und dem größten Zimtstern der Welt Einzug.

Sein jüngstes „Baby“ ist der „Private Food Club“: In Wohnzimmer-Atmosphäre sitzt man am langen Tisch – zusammen mit Menschen, die sich ebenfalls eingebucht haben. Eine feste Küchenmannschaft gibt es nicht. Es kochen immer neue Gastköche. Jeder Abend ist unter ein Motto gestellt. Gemeinsam verspeist man ein Viergang-Menü und lässt sich die korrespondierenden Weine schmecken. Der PFC liegt im Herzen von Frankfurt, direkt neben Mirko Reehs Kochschule in der Wiesenstraße.

Und auch das noch: Mirko Reeh ist Autor zahlreicher Kochbücher. Ständig arbeitet er an Konzepten und Rezepten ... und täglich schlägt er neue Seiten auf.