KochForm Freude am Kochen - kochen mit Freunden

Silit Pfannen FAQ 

Silit Pfannen FAQ - die wichtigsten Fragen und Anworten zum Gebrauch einer Silit Pfanne

Silit Pfannen FAQ

Worauf sollte ich beim Kauf einer Pfanne achten?

Ganz gleich, was Sie auch in der Pfanne zubereiten – die geeignete Pfanne muss es sein. Fleisch stellt andere Anforderungen an die Pfanne als Eier- und Mehlspeisen. Alles, was scharf angebraten wird und starke Hitze benötigt, gelingt in den Silit Silargan® Pfannen besonders gut. Auch zum Schmoren, Dünsten und Gratinieren sind Silargan® Pfannen von Silit hervorragend geeignet. Anthaftversiegelte Pfannen von Silit mit Silitan® oder CeraProtect®-Hartversiegelungeignen eignen sich hervorragend für alles, was bei relativ niedrigen Temperaturen gebraten wird, wie Eier, Fisch, Paniertes etc.. Nichts brennt an und nichts bleibt haften.

Darüberhinaus benötigt die Pfanne ein „gutes“ Gewicht – eine ausgewogene Materialdicke verleiht der Pfanne Stabilität und Robustheit für den täglichen Einsatz. Der Pfannenboden muss eine gewisse Stärke haben – er verzieht sich nicht und speichert die Hitze lange. Ideal ist eine dunkle Bratfläche – sie absorbiert die
Hitze besser und sorgt so für beste Bratergebnisse. Der Pfannenboden sollte in kaltem Zustand nach innen gewölbt sein – da sich das Material beim Erhitzen ausdehnt, liegt es nur dann plan auf dem Kochfeld auf.

Silit Pfannen FAQ

In welcher Silit Pfanne kann welche Speise am besten gebraten bzw. zubereitet werden?

Grundsätzlich ist beim Braten zu unterscheiden, ob man knusprig oder sanft braten möchte. Deshalb empfehlen wir die Verwendung von zwei Pfannen speziell auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt.

  1. Knuspriges Braten bzw. scharfes Anbraten: Für alles was scharf angebraten wird und mittlere bis hohe Temperaturen benötigt, wie z. B. Fleisch, Steaks oder knusprigen Kartoffelgerichten empfehlen wir die Verwendung von nicht versiegelten Silit Pfannen aus Silargan® oder Edelstahl.
  2. Sanftes Braten: Für empfindliche Speisen, wie z. B. Fisch, Paniertes, Gemüse oder Eierspeisen, die schonend oder fettarm gebraten werden, empfehlen wir den Einsatz von antihaftversiegelten Pfannen von Silit. Geeignet sind alle Silit Pfannen mit der Antihaft-Spezialversiegelung Silitan® oder der Haftfrei-Hartversiegelung CeraProtect®.
Silit Pfannen FAQ

Wie brate ich richtig in einer antihaftversiegelten Pfanne von Silit?

Fett oder Öl beim Braten in einer antihaftversiegelten Silit Pfanne zuerst in die kalte, leere Pfanne geben und dann erst die Pfanne erhitzen. Die Pfanne mit maximal 2/3 der Energie aufheizen.Die Wärmezuführ rechtzeitig zurückschalten, bevor das Fett oder Öl zu rauchen beginnt. Dann das Bratgut in die erhitzte Silit Pfanne legen.
WICHTIG: Margarine oder Butter für Eierspeisen, Fisch und Paniertes verwenden. Öl und Hartfette nur für Fleisch (ohne Panade) verwenden.

Ideale Temperatur beim Braten mit Fett oder Öl:

  • Butter, Margarine, Pflanzencreme: Sobald diese ca. 100 °C heiß sind, entstehen kleine Bläschen (das ist der Wasseranteil in der Butter, Margarine oder Pflanzencreme, der jetzt verdunstet). Sobald der Wasseranteil (Bläschen) verdunstet ist, wird das Fett wieder ruhiger und klar. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um das Bratgut einzulegen.
  • Pflanzenöl, Hartfette, Butterschmalz: Bevor diese Fettarten zu rauchen beginnen, erkennt man an der Öl- bzw. Fettoberfläche eine leichte Wellenbildung (Schlieren). Das ist der richtige Zeitpunkt, um das Bratgut einzulegen. Öl sollte möglichst nie rauchen!

Beim Braten ohne Fett die Silit Pfanne maximal auf etwa halber Energiestufe aufheizen und darauf achten, dass diese mit dem Bratgut nicht überhitzt wird.

Silit Pfannen FAQ

Wie brate ich richtig in einer Silit Pfanne aus Silargan®?

Für ein optimales Bratergebnis zuerst Öl oder Fett in die kalte, leere Silit Pfanne geben. Ideal eignen sich Pflanzenöle oder Pflanzenfette. Das Öl bzw. Fett auf höchster Stufe erhitzen. Wenn es deutliche Schlieren zieht oder leicht zu dampfen beginnt, durch Schwenken gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Dann das Bratgut einlegen und die Energie sofort zurückschalten. Bei dunklen Fleischsorten, wie Rind, Lamm oder Wild, Energie auf maximal 2/3 zurückschalten. Die Energiezufuhr bei allen anderen Speisen auf die Hälfte reduzieren.

Welches Fett ist bis zu welcher Temperatur hitzebeständig und zum Braten in einer Silit Pfanne am besten geeignet?

Generell sollte kein Fett oder Öl beim Erhitzen zu rauchen beginnen. Kalt gepresste (native) Öle wie z. B. hochwertiges Olivenöl sind zum Braten in einer Pfanne generell ungeeignet. Durch zu hohes Erhitzen verbrennen sie und brennen sich in die Versiegelung der Pfanne ein. Passiert dies häufiger, verklebt die
Pfanne und verliert dadurch ihre Antihafteigenschaft.

Die folgenden Fette und Öle sind zum Braten der verschiedenen Speisen am besten geeignet:

  • Butter: Hitzebeständigkeit 150-160°C; geeignet für Eier-, Mehlspeisen, Fisch und Paniertes
  • Margarine: Hitzebeständigkeit 150-170°C; geeignet für Eier-, Mehlspeisen, Fisch und Paniertes
  • Pflanzencreme: Hitzebeständigkeit 180-200°C; geeignet für alle Einsatzzwecke mit Ausnahme von Steaks bei sehr hohen Brattemperaturen
  • Butterschmalz: Hitzebeständigkeit 190-210°C; geeignet für Mehlspeisen, Paniertes und Frittiertes
  • Pflanzenhartfette: Hitzebeständigkeit 190-220°C; geeignet für Fleischgerichte, Paniertes und Frittiertes
  • Pflanzenöle (z.B. Raps oder Erdnussöl): Hitzebeständigkeit 190-220°C; geeignet für Fleischgerichte, Paniertes und Frittiertes

Butter, Margarine, Pflanzenfette und Sonnenblumenöl eignen sich hervorragend zum Braten in versiegelten Pfannen von Silit. Bei kurzer Bratzeit und niedrigen Temperaturen, wie z. B. bei Eier- und Mehlspeisen sowie Fisch, empfehlen wir die Verwendung von Butter oder Margarine. Bei Verwendung von Hartfetten kleben Eierspeisen fest.

Für das Braten in einer Silit Pfanne aus Silargan eignen sich am besten Pflanzenöle oder Pflanzenfette.

Silit Pfannen FAQ

Woran erkenne ich, dass meine antihaftversiegelte Pfanne von Silit überhitzt wurde?

Ihre Silit Pfanne wurde überhitzt, wenn sich in der Mitte der Pfanne regenbogenfarbige Verfärbungen aufzeigen.
Um ein Überhitzen Ihrer Silit Pfanne zukünftig zu vermeiden, empfehlen wir Folgendes:

  1. Geeignetes Fett oder Öl immer in die kalte Silit Pfanne geben und erst dann den Herd einschalten. Wärmezufuhr reduzieren bevor das Fett oder Öl zu rauchen beginnt, dann das Bratgut zugeben. Somit wird ein Überhitzen der Pfanne auf über 260°C vermieden.
  2. Die Silit Pfanne mit max. 2/3 der Energie aufheizen.
  3. Stellen Sie bitte nie den leeren Topf oder die leere Pfanne auf den heißen Herd!


Warum läuft das Fett bzw. Öl in meiner Silit Pfanne beim Aufheizen immer an den Rand?


Silit Pfannen haben in kaltem Zustand am Boden eine leichte Wölbung nach innen. Diese Wölbung ist notwendig, da sich alle Materialarten beim Erhitzen ausdehnen. Je nach Durchmesser ist die Innenwölbung unterschiedlich stark ausgeprägt. Das Fett oder Öl läuft beim Erhitzen (i.d.R. auf hoher Stufe oder leistungsstarker Kochzone) an den Rand der Pfanne, da es schneller heiß wird als sich die Silit Pfanne ausdehnen kann. Wenn die Pfanne erhitzt ist, dann wird die Pfanne zunehmend plan und das Fett bzw. Öl kann sich gleichmäßig verteilen.

Es gibt folgende Möglichkeiten zur Abhilfe, um die anfängliche Verteilung in die Randzonen der Silit Pfanne zu reduzieren:

  • Die Pfanne bei etwas niederer Temperatur erhitzen, dadurch hat die Pfanne mehr Zeit sich auszudehnen. Vorteil: Das Bratgut erhält bei niedrigeren Temperaturen zudem eine schöne Kruste.
  • Fette und Öle verhalten sich beim Erhitzen nicht gleich. Bei Öl tritt dieser Effekt deutlicher zum Vorschein. Butter und Margarine verteilen sich dagegen deutlich gleichmäßiger in der Silit Pfanne. Daher empfehlen wir zum Öl zusätzlich etwas Butter oder Margarine zuzugeben.
  • Bevor das Bratgut zugegeben wird die Pfanne kurz schwenken, somit verteilt sich das Fett oder Öl wieder gleichmäßig.
Silit Pfannen FAQ

Meine Speisen haften in meiner Silit Silargan® Pfanne fest. Was kann ich dagegen tun?

Zu Beginn ist es ganz normal, dass die Speisen in einer Silargan® Pfanne anhaften. Sobald sich auf dem Bratgut eine schöne mittelbraune Kruste gebildet hat, löst es sich hingegen ganz leicht. Daher das Bratgut auch nicht gleich wenden, sondern von der Bratseite erst richtig anbräunen lassen.

Bitte beachten Sie, dass nicht jedes Bratgut eine sehr hohe Hitze verträgt. Ein Vorteil des einzigartigen Materials Silargan® von Silit ist, dass man die Energiezufuhr bereits nach dem Erhitzen zurückschalten kann und eine mittlere Energiezufuhr trotzdem genügt, um eine schönes Bräunungsergebnis zu bekommen.


Meine Speisen brennen in meiner Silit Silargan® Pfanne an. Was ist die Ursache?


Silit Silargan® ist ein sehr leistungsfähiges Material das sehr viel Hitze in sich aufnehmen und speichern kann. Der Vorteil ist, dass man mit diesem Material bereits bei halber Energiezufuhr braten und schmoren kann und das Bratgut trotzdem schön knusprig und braun wird. Ein dauerhaftes Braten mit zu hohen Temperaturen kann dagegen zum Anbraten der Speisen führen. D.h. nach dem Erhitzen der Silit Pfanne aus Silargan kann sofort herunterschaltet und bei mittlerer Hitze weiter gebraten werden. Somit kann ganz nebenbei Energie und damit Geld gespart werden.

Silit Pfannen FAQ

Enthalten antihaftversiegelte Pfannen von Silit mit einer CeraProtect®-Hartversiegelung PTFE (Polytetrafluorethylen)?

Nein, die CeraProtect®-Hartversiegelung ist auf rein mineralischer Basis und somit komplett frei von PTFE und PFOA. Silit Pfannen mit einer CeraProtect-Versiegelung sind ideal für das Braten mit minimalem Fettbedarf ohne Anbraten. Sie sind spielend leicht zu reinigen und haben eine hohe Temepraturbeständigkeit. Silit Haftfrei-Pfannen auf CeraProtect-Basis sind ideal für das schonende, fettarme und gesunde Garen von empfindlichen Speisen wie z.B. Ei, Fisch, Paniertes etc. Die Speisen gleiten sanft und heil aus der Pfanne.


Wie kann ich meine Silit Pfanne am besten reinigen?

Durch ihre extrem glatten Oberflächen sind Silit Pfannen besonders einfach zu reinigen. In der Regel genügen ein Schwamm, etwas Spülmittel und warmes Wasser. Hartnäckige Bratrückstände mit Wasser einweichen oder
loskochen. Dann lassen sie sich mit Schwamm oder Bürste schonend von der Oberfläche entfernen. Bestens geeignet sind hierfür auch der Silit Spezialreiniger in Pulverform und der Silit Intensivflüssigreiniger.

Silit Pfannen aus Silargan® sind für die Reinigung in der Spülmaschine bestens geeignet. Sie sollten bei der Reinigung aber keine harten Seiten von Schwämmen und keine Drahtbürsten verwenden!

Zur Reinigung von Silit Pfannen mit CeraProtect®- und Silitan®-Versiegelung empfehlen wir eine schonende Reinigung von Hand mit einem weichen Lappen, Spülmittel und warmem Wasser. Es sollten keine Scheuermittel, aggressiven Flüssigreiniger, sandhaltigen Schmirgelmittel oder harte Schwammrücken verwendet werden, da diese die Versiegelung beschädigen können. Zur optimalen Pflege die Innenseite der Silit Pfanne hin und wieder mit einem Tropfen Speiseöl (kein kaltgepresstes oder natives Öl) ausreiben.