KochForm Freude am Kochen - kochen mit Freunden

Silit Pfannen - Materialinnovationen für Steaks, Gemüse und Pfannkuchen 

Silit Pfannen - Materialinnovationen für Steaks, Gemüse und Pfannkuchen

Silit bietet eine große Vielfalt an Pfannen aus verschiedenen Materialien, jeweils abgestimmt auf den gewünschten Einsatzzweck:

1. Silit Universalpfannen: Alles, was scharf angebraten wird und starke Hitze benötigt, gelingt in den Silit Universal-Pfannen besonders gut. Zum Schmoren, Dünsten und Gratinieren sind Silit Universal-Pfannen auch hervorragend geeignet. Mit den besonders harten, keramische und porenlose Oberflächen aus Silargan oder e30 sind Silit Universal-Pfannen nahezu unverwüstlich, pflegeleicht, schneid- und kratzfest.

2. Silit Haftfrei-Pfannen: Die Oberfläche mit CeraProtect-Hartversiegelung auf mineralischer Basis ist ultrahart, abriebfest und hitzebeständig bis 400 °C. Sie besteht aus einer rein mineralischen Basis und ist garantiert PTFE-frei. CeraProtect steht für minimalen Fettbedarf ohne Anbraten, spielend leichte Reinigung und hohe Temepraturbeständigkeit. Silit Haftfrei-Pfannen sind ideal für das schonende, fettarme und gesunde Garen von empfindlichen Speisen wie z.B. Ei, Fisch, Paniertes etc. Die Speisen gleiten sanft und heil aus der Pfanne.

3. Silit Antihaft-Pfannen: Die Antihaft-Pfannen von Silit kombinieren die speziell entwickelte Antihaftversiegelung Silitan mit einem äußerst robusten und für den täglichen Einsatz optimal geformten Pfannenkern aus Edelstahl oder Aluguss. Die Silit Antihaft-Pfannen mit der besonders robusten Silitan-Versiegelung sind ideal zum fettarmen und schonenden Garen von empfindlichem Bratgut wie Gemüse, Fisch und Eierspeisen.

Silargan zum scharfen Braten

Silargan ist eine keramische Werkstoffkombination, bestehend aus verschiedenen anorganischen Stoffen. Zu den wichtigsten Silargan-Rohstoffen gehören Feldspat, Kalkspat, Quarz, Borax und ca. 30 weitere Zutaten. Zur Herstellung einer Silit Pfanne aus Silargan wird äußerst robuste und hitzebeständige Hightech-Keramik mit mehreren Schichten bei Temperaturen von 860 Grad mit ferromagnetischem Stahl zu einer unzertrennlichen Werkstoffkombination verschmolzen.

Silit Pfannen - Materialinnovationen für Steaks, Gemüse und Pfannkuchen

Silargan ist damit superhart, schneid-und kratzfest und somit extrem langlebig. Die keramische Oberfläche ist im Gegensatz zu anderen Materialen nahezu porenlos und somit glanzbeständig, geschmacksneutral und hygienisch. Die glatte Silargan-Oberfläche lässt sich spielend leicht reinigen und ist besonders schonend für die modernen Glaskeramik-Kochfelder. Im Unterschied zu Pfannen mit Kunststoff-Beschichtungen können Pfannen mit Silargan nicht überhitzt werden und halten jahrzehntelang. Der extrastarke, in einem Stück gezogene Stahlkern und die dunkle Oberfläche sorgen für eine optimale Speicherung und Verteilung der Hitze.

Alles, was scharf angebraten wird und starke Hitze benötigt, gelingt in den Silargan Pfannen besonders gut. Zum Schmoren, Dünsten und Gratinieren sind Silargan Pfannen hervorragend geeignet. Die Silargan-Pfannen mit dem extrastarken Energiesparboden bringen hervorragende Bratergebnisse. Die dunkle Bratfläche überträgt die Hitze besonders gut auf das Bratgut – dadurch schließen sich beim Fleisch schneller die Poren und es wird knuspriger und saftiger.

Die Handhabung der Silargan-Pfannen ist ganz einfach: Zuerst Fett in die kalte, leere Pfanne geben, dann erhitzen. Wenn das Fett leicht zu rauchen beginnt, gleichmäßig durch Schwenken der Pfanne verteilen, dann das Bratgut hinzufügen und Energie zurückschalten. Anfangs haftet das Bratgut, nach wenigen Minuten löst es sich von selbst. Erst dann das Bratgut wenden und auf kleiner Stufe fertig braten. Tipp: Margarine oder Butter verwendet man am besten für Eier- und Mehlspeisen, Fisch sowie Kartoffelgerichte, Öl und Hartfette nur für Fleisch (ohne Panade).

Die für alle Herdarten inklusive Induktion geeigneten Pfannen gibt es als hohe Stielpfanne in unterschiedlichen Größen sowie als Brat- und Servierpfanne mit backofenfesten Metallgriffen.

Entgegen aller Vorurteile ist auch die Reinigung unbeschichteter Pfannen ganz einfach. Bei Rückständen die Pfanne gleich einweichen und etwas stehen lassen. Für hartnäckige Reste gibt ’s bei Silit Spezialreiniger: Einige Tropfen mit Wasser in die noch heiße Pfanne geben, auf die heiße Herdplatte stellen und kurze Zeit einwirken lassen. Danach lässt sich alles mit Schwamm oder Spülbürste leicht entfernen.

Silit Pfannen - Materialinnovationen für Steaks, Gemüse und Pfannkuchen

Tipps für den Gebrauch Ihrer Pfanne aus Silargan

Womit sollte man anbraten? Fett oder Öl?
Für längeres Braten bei hoher Temperatur, z.B. Fleisch, sind Pflanzenöle bzw.- fette besser geeignet.

So klappt es am Besten:

  • Zuerst Fett in die kalte, leere Pfanne geben, dann erhitzen.
  • Wenn das Fett leicht zu rauchen beginnt, das Fett gleichmäßig durch Schwenken der Pfanne verteilen.
  • Jetzt erst das Bratgut hinzufügen und die Energie etwas zurückschalten. Anfangs haftet das Bratgut noch am Pfannenboden.
  • Nach 2-3 Min. auf kleine Stufe schalten und warten, bis sich das Bratgut leicht vom Boden lösen lässt. Erst jetzt wenden!
  • Je nach Art und Größe des Bratgutes auf kleiner Stufe fertigbraten.
  • Tipp zum energiesparenden Kochen: Bitte die Kochzone mit der richtigen, zur Pfanne passenden Größe verwenden.

Reinigung und Pflege:

  • Bei scharf angebratenen Speisen können Reste in der Pfanne bleiben. Am besten ist es, diese gleich einzuweichen und etwas Spülmittel dazuzugeben. Einige Zeit stehen lassen. Jetzt können Sie die Pfanne leicht reinigen. Hartnäckige Bratrückstände können sehr leicht mit dem Silit Spezialreiniger entfernt werden. Dazu einige Tropfen mit Wasser in die noch heiße Pfanne geben, auf die heiße Herdplatte stellen und einige Zeit einwirken lassen. Mit einem Schwamm oder einer Spülbürste lässt sich die Pfanne nun ganz leicht reinigen.
  • Graue Flecken können entstehen, wenn stärkehaltige Lebensmittel angebraten werden. Diese lassen sich leicht mit Essig oder Zitrone oder unserem Spezialreiniger entfernen.
  • Vermeiden Sie Stahlwolle!
    Unsere Silargan Pfannen sind zwar kratzfest, aber häufig enthalten die harten Seiten von Schwämmen Schleifmittel mit Diamant-Korund. Und nichts ist bekanntlich härter als Diamant.
  • Übrigens: Eine gute Pfanne hat ihr Gewicht. Ein dicker Pfannenboden nimmt die Hitze schnell auf, speichert sie lange und gibt sie gleichmäßig an das Bratgut ab.
Silit Pfannen - Materialinnovationen für Steaks, Gemüse und Pfannkuchen

Haftfrei- Pfannen mit CeraProtect-Hartversiegelung

Die Silit CeraProtect-Hartversiegelung wurde auf der Basis feinster, ultraharter mineralischer Bestandteile entwickelt. Sie ist damit so hart und abriebfest, dass sie auch stärkste Beanspruchungen verkraftet. Die extrem hohe Hitzebeständigkeit bis 400°C bietet die größtmögliche Sicherheit vor einer Beschädigung durch Überhitzen. Das neu entwickelte Oberflächenfinish der CeraProtect-Hartversiegelung verfügt über einen sensationellen Abperl-Effekt. Sie benötigen nahezu kein Fett und
nichts haftet an. Die CeraProtect-Hartversiegelung ist wie geschaffen für das schonende, gesunde Garen von empfindlichen Speisen wie z.B. Ei, Fisch, Paniertes etc. Die Speisen gleiten sanft und heil aus der Pfanne.

Die Vorteile im Einzelnen:

Silit Pfannen - Materialinnovationen für Steaks, Gemüse und Pfannkuchen

Äusserst robust und langlebig.

Die Silit CeraProtect-Hartversiegelung wurde auf der Basis feinster, ultraharter mineralischer Bestandteile entwickelt. Sie ist damit so hart und abriebfest, dass sie auch stärkste Beanspruchungen verkraftet. Minimal sichtbare Kratzspuren haben keinen Einfluss auf die Gebrauchseigenschaften. Die extrem hohe Hitzebeständigkeit bietet die größtmögliche Sicherheit vor einer Beschädigung durch Überhitzen. Die Langlebigkeit von Tempera wird auch Ihre Geldbörse begeistern: Eine Investition, die sich sehr schnell rechnet.

Zeit - und energiesparend.

Nur bester, robuster Aluguss kommt für Silit Haftfrei- Pfannen zum Einsatz. Seine vorzügliche Wärmeleiteigenschaft sorgt im Zusammenwirken mit der CeraProtect-Hartversiegelung für eine unmittelbare Übertragung der Hitze in das Bratgut und für dessen gleichmäßiges Garen und Bräunen. CeraProtect erlaubt ein schnelles Aufheizen. Die hervorragende Wärmespeicherung ermöglicht eine schnelle Reduzierung der Energiezufuhr und somit präzises Garen bei optimaler Temperatur. Der mikrofein abgedrehte, massive Energiesparboden garantiert optimalen Kochfeldkontakt und somit eine optimale Nutzung der Energiequelle.

Leicht zu reinigen.

Vergessen Sie die Reinigungsprobleme durch Ein- und Anbrennen von Speisen. Silit Haftfrei-Pfannen sind äußerst pflegeleicht. Die extrem glatte CeraProtect-Oberfläche erlaubt keine Angriffsflächen, in denen sich unhygienische Reste verstecken können. Einfach ausspülen und abwischen!
Durch die extrem glatte Oberfläche mit lotusähnlichem Effekt ist die Hartversiegelung besonders leicht zu reinigen, sogar in der Spülmaschine.

Kein Anhaften – auch bei fettarmem Garen.

Faszinierend – das neu entwickelte Oberflächenfinish der CeraProtect-Hartversiegelung mit sensationellem Abperleffekt. Sie benötigen nahezu kein Fett und nichts haftet an. Silit Haftfrei-Pfannen sind wie geschaffen für das schonende, gesunde Garen von empfindlichen Speisen wie z. B. Ei, Fisch, Paniertem etc. Mühelos, mit nur einem Schwung, lassen sich z.B. Crêpes wenden. Die Speisen gleiten sanft und heil aus der Pfanne.

Silit Pfannen - Materialinnovationen für Steaks, Gemüse und Pfannkuchen

Silitan zum sanften Braten

Die Silitan-Versiegelung ist eine von der Silit Forschung entwickelte einzigartige Oberflächenveredelung. Das Geheimnis dieser Pfannen ist die neuartige Hartgrundierung und eine dreifache Antihaft-Versiegelung. In einem aufwändigen Hightech-Verfahren werden die Hartgrund-Partikel bei Temperaturen von bis zu 20.000°C mit einem Plasmastrahl in doppelter Schallgeschwindigkeit auf die Pfannenoberfläche aufgeschossen. Es entsteht somit eine mit dem Grundmaterial verbundene keramische Schicht von extrem hoher Härte. Diese wird anschließend 3fach mit der speziell entwickelten Antihaft-Beschichtung versiegelt. Das Ergebnis ist eine einzigartige Versiegelung mit einem Höchstmaß an Gleitfähigkeit und
Resistenz gegen mechanischen Abrieb.

Silitan setzt im Hinblick auf Langlebigkeit, Kratzfestigkeit und Abriebbeständigkeit neue Maßstäbe. Selbst minimal sichtbare Kratzspuren haben keinerlei Einfluss auf die Eigenschaften der Silitan-Versiegelung.
Nichts hängt an - nichts bleibt haften. Die Silitan-Antihaftversiegelung ist ideal für die gesunde Ernährung, denn Sie benötigen nur wenig Fett. Ihre Speisen gleiten sanft aus der Pfanne direkt auf den Teller. Aufgrund der nathlos aufgebrachten Antihaftversiegelung gibt es keine Stellen, in denen sich unhygienische Speisereste verstecken können. Es genügt das Reinigen mit warmem Wasser oder das Auswischen mit Küchenpapier.

Die Silit Pfannen mit Antihaftversiegelung Silitan eignen sich hervorragend für alles, was bei relativ niedrigen Temperaturen gebraten wird, wie Eier, Fisch, Paniertes etc.. Nichts brennt an und nichts bleibt haften.

So klappt´am besten

Antihaftversiegelte Silit Pfannen haben eine 3-fach Antihaftversiegelung und sind hervorragend geeignet für Speisen, die leicht anbrennen und zum Braten mit wenig Fett.

  • Vor dem ersten Gebrauch sollte die Pfanne heiß abgespült werden und nach dem Abtrocknen etwas mit Speiseöl oder Speisefett abgerieben werden.
  • Etwas Fett in die kalte Pfanne geben und aufheizen.
  • Das Bratgut einlegen und Hitze auf kleinste Stufe zurückschalten.
  • Bei kleiner bis mittlerer Hitze fertiggaren.
  • Je nach Art und Größe des Bratgutes auf kleiner Stufe fertigbraten.
Silit Pfannen - Materialinnovationen für Steaks, Gemüse und Pfannkuchen

Reinigung und Pflege

  • Für die Silit Pfannen mit Antihaftversiegelung benötigen Sie normalerweise nur warmes Wasser.
  • Wischen Sie die Pfanne nur mit einem Küchentuch aus. Wenn Sie Spülmittel benutzt haben, sollten Sie die Pfanne vor dem nächsten Gebrauch wieder mit etwas Fett einreiben.
  • Ein Nachdunkeln der Antihaftversiegelung nach längerem Gebrauch ist normal.
  • Küchenhelfer mit einem Vorderteil aus Kunststoff eignen sich besonders gut für Ihre antihaftversiegelte Silit Pfanne.
  • Metallwender können Sie ebenfalls verwenden. Eventuell entstehende Kratzspuren in der Oberfläche haben aber keinen Einfluss auf das Bratverhalten.
  • Übrigens: Profiköche reiben ihre Pfannen nur mit heißem Wasser und einer Spülbürste aus.

Welches Fett für welchen Zweck ?

Für Pfannengerichte mit kurzer Bratzeit und niedrigen Temperaturen, also z.B. für Eierspeisen sollten nur Butter und Margarine verwendet werden. Bei Verwendung von Hartfetten kleben Eierspeisen fest. Für längeres Braten bei hohen Temperaturen, z.B. für Fleisch, sind Pflanzenöle oder Pflanzenfette wie Biskin oder Palmin besser geeignet.

Damit nichts festbrennt beim scharfen Braten mit Silargan-Pfannen, hier nochmals ein Hinweis zur richtigen Reihenfolge: Fett in die kalte, leere Pfanne geben. Dann auf mittlere Heizstufe erhitzen. Wenn das Fett leicht zu rauchen beginnt, das Fleisch hineingeben und Energie zurückschalten. Durch die große Hitze schließen sich die Fleischporen sehr rasch. Dadurch tritt kein Fleischsaft mehr aus und das Fleisch bleibt schön saftig. Anfangs klebt das Bratgut fest. Später löst es sich von selbst. Erst dann das Bratgut wenden ! Nicht vorher !

Zersetzungspunkte / Rauchtemperatur

Pflanzenfett wie z.B. Palmin ca. 230 - 250 Grad
Pflanzenöle ca. 190 - 210 Grad
Margarine / Butter ca. 140 - 150 Grad

Silit Pfannen - Materialinnovationen für Steaks, Gemüse und Pfannkuchen

Fettlos braten

Pfanne mit großer Heizstufe erhitzen. Nach 2 bis 3 Minuten Zischprobe machen (Wassertropfen muß auf dem Boden perlend verzischen ). Fleisch hineinlegen und leicht andrücken. Auf kleinste Heizstufe schalten. Warten, bis das Fleisch sich leicht vom Boden lösen lässt. Erst dann das Bratgut wenden. Nicht vorher !

Unser Tipp !
Hartnäckige Bratrückstände bitte nicht abkratzen, sondern sofort einweichen, damit sie erst gar nicht antrocknen können. Falls notwendig auskochen. Angetrocknetes mit Spezialreiniger von Silit loskochen. Bitte nie Drahtbürste, sandhaltige Scheuermittel oder die farbige, harte Seite eines Haushaltsschwammes verwenden. Die Pfanne sofort abtrocknen, damit kein Kalkansatz entsteht.
Falls die Pfanne nach jahrelangem Gebrauch etwas stumpf ist, mit Fett und Salz ausreiben ( etwas Fett + 1 TL Salz in der Pfanne erwärmen und mit einem Küchenkrepp kräftig ausreiben. )

Überhitzungsschäden - Vermeidung

Jede Antihaft-Beschichtung kann überhitzt werden, da die kritische Temperatur ab 260°C beginnt. Überhitzungen äußern sich bei beschichteten Pfannen durch regenbogenartige Verfärbungen in der Pfannenmitte. Gerade auf dem Induktionsherd kann es durch das
besonders schnelle Aufheizen zu überhitzungsschäden kommen.

Unsere Empfehlungen, um Überhitzungen zu vermeiden:

  1. Immer Fett in die kalte Pfanne geben und dann erst den Herd hoch heizen. Nur dadurch sieht man, daß bei ca. 200 - 230 °C das Fett zu rauchen beginnt und das Kochgut zugegeben werden muss. Somit wird ein Überhitzen auf über 260°C vermieden.
  2. Aufheizung der Pfanne auf dem herd mit max. 2/3 Energie
  3. Bitte nie den leeren Topf oder Pfanne auf den heißen Herd stellen !!!