KochForm Freude am Kochen - kochen mit Freunden

Karlsbader Kaffeemaschine von Porzellanfabrik Walküre

Karlsbader Kaffeemaschine von Porzellanfabrik Walküre

Artikelnummer: 5990

Füllmenge
0,28 Liter Lieferzeit (0,28 Liter): Am Lager: sofort versandfertig  64,90 EUR
0,38 Liter Lieferzeit (0,38 Liter): Am Lager: sofort versandfertig  69,90 EUR
  0,85 Liter Lieferzeit (0,85 Liter): Im Moment leider nicht lieferbar.  99,90 EUR
 Im Moment leider nicht lieferbar. Liefertermin anfragen

Wenn Sie diesen Artikel jetzt bestellen, werden wir ihn morgen versenden und er wird voraussichtlich am Mittwoch bei Ihnen eintreffen.ab 64,90 EUR (inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten für Deutschland)
Am Lager: sofort versandfertig Am Lager: sofort versandfertig
Menge:   

Karlsbader Kaffeemaschine von Porzellanfabrik Walküre. Ohne Filtertüte und Metallsieb. Das Aroma kann sich vollkommen entfalten.

Mit der Karlsbader Kaffeemaschine lässt sich der Kaffee auf schonendste Art zubereiten, ganz ohne Filtertüte und Metallsieb. Mit dieser Karlsbader Methode und der handgefertigten Original Karlsbader Kaffeemaschine aus Porzellan wird seit über hundert Jahren Kaffee zubereitet. Mit ihr lässt sich Kaffee ohne Fremdgeschmack brühen und das reinste Aroma genießen.

Ohne Filterpapier und Siebträger löst die Kaffeemaschine mit dem durchglasierten Porzellan-Doppelsieb schonend Fette, Öle, Zucker und Säuren heraus.

Die Porzellanfabrik Walküre blickt auf eine lange Tradition zurück: Im Jahr 1899 gründete Siegmund Paul Meyer das Unternehmen, das heute in vierter Generation geführt wird. Erfahrung trifft modernste Technik: Seit über 110 Jahren fertigt der Bayreuther Mittelständler Qualitätsporzellan „made in Germany”. Walküre produziert Porzellan mit Herkunft und Innovation. Eine Herkunft, die aus handwerklichem Können, Geschick und unnachlässiger Innovationskraft resultiert

Zubereitung:

  • 8-10 Gramm pro Tasse grießfein gemahlenes Kaffeepulver direkt auf das Porzellan-Doppelsieb im Aufsatzbehälter geben.
  • Den Wasserverteiler aufsetzen und siedend heißes Wasser langsam einfüllen.
  • Das Wasser läuft jetzt durch das Kaffeepulver und das Doppelsieb in die Kanne nach unten.
  • Nach dem Brühen Sieb-Aufsatz abnehmen und direkt mit der Kanne servieren.

Eigenschaften der Karlsbader Kaffeemaschine von Porzellanfabrik Walküre:

  • Material: Porzellan
  • Farbe: komplett weiß
  • Füllmengen: 0,28, 038 und 0,85 Liter
  • Gewicht: 540, 695 und 1280 g
  • Made in Germany
Kaffee, Espresso, Cappuccino & Co.  - Die ewig junge Liebe zur braunen Bohne

Kaffee, Espresso, Cappuccino & Co. - Die ewig junge Liebe zur braunen Bohne

Kein anderes Getränk verbindet so trefflich Herzen und Menschen wie das geliebte schwarze Heißgetränk. Bei einer Schale Braun (nicht zu heller Milchkaffee), einem Hot Shot (Espresso mit Likör und Sahne) oder einem Brûlot diabolique (mit Cognac und Cointreau flambierter Mokka mit Sahnemützchen) lässt sich Weltgeschichte machen...

Kundenbewertungen für Karlsbader Kaffeemaschine von Porzellanfabrik Walküre:

von: MR am: 17.02.2017
Den verehrten Damen und Herren der Bayreuther Porzellanmanufaktur einen herzlichen Gruß von einem 76-Jährigen, der aus seiner Kinderzeit den wunderbaren Porzellankaffee-filter bei seiner lieben Patentante erleben durfte. Er war ohne Kanne vorhanden, also in einer Form, wie meine Mutter mittels eines Metall-Melitta-Filters ihren Kaffee brühte. Letzterer benötigte jedoch die Siebplatte zur Auflage eines gleichflächigen runden Filterpapiers; ich konnte als Kind nur den Bewunderungen über den Filter bei der Patentante zuhören und den "Neid" meiner porzellanlosen Filtermutter herausspüren.
-- Nun endlich habe ich so ein Gerät, von dessen Existenz ich erst jetzt erfuhr. Für mich ist die Sendung von Biber eine schöne Erinnerung an die Kindheit; in dieses Empfinden baut sich die Freude über das Vorhandensein von "echtem Bohnenkaffee" ein, der so oft aus dem Westen, aus Kulmbach [der Heimat meiner Mutter im Kaupersgäßchen Nr. 16 unter-halb der Burg ] geschickt worden war. Herzliche Grüße aus Brandenburg. gez. J. R., Porzellankaffeefilter-Fan. Elsterwerda, 17. Februar 2017. Nun suche ich noch eine Beschreibung, vielleicht gibt es auch eine Geschichte dieses Filters?