KochForm - Freude am Kochen - kochen mit Freunden
Wir brauchen Ihre Zustimmung bei vereinzelten Datennutzungen, um Ihnen ein optimales Shoppingerlebnis zu bieten. Wenn Sie mit der Datennutzung einverstanden sind, dann klicken Sie bitte auf den Button „OK“. Mit Klick auf wird die Verwendung von Cookies und Trackingdaten ausgeschaltet. Wenn Sie mehr über die Verwendung und den Schutz Ihrer Daten bei KochForm erfahren wollen, dann klicken Sie bitte auf Datenschutz öffnen.
Startseite > THEMEN > Niedrigtemperaturgaren
< Niedrigtemperaturgaren

Bräter

 (382 Artikel)382 Artikel
Le_Creuset_Gusseisenbraeter_21178310602430_KochForm_3000.jpg

MULTITALENT BRÄTER

Scharf Anbraten, sanft Schmoren, leise Köcheln

  sofort lieferbar
Filter (4)
 

Multitalent Bräter - Scharfes Anbraten, sanftes Schmoren, leises Köcheln, alles ist möglich

Multitalent Bräter - Scharfes Anbraten, sanftes Schmoren, leises Köcheln, alles ist möglich

Bräter, auch Schmortopf oder Kasserolle genannt, haben meistens eine ovale oder runde Form und einen Deckel. Es gibt sie aber auch in einer rechteckigen Variante, wie z.B. den Bayerischen Bräter. Diese Form kann auch wunderbar für Aufläufe, Gratins oder Lasagne verwendet werden.

Bräter sind flacher als andere Töpfe. Die relativ große Fläche dient zum Braten und Schmoren von großem Bratgut, vornehmlich auch im Backofen. Besonders gut gelingen Enten, Puten, Truthahn und andere Geflügelgerichte, die außen schön knusprig und innen schön saftig werden sollen, in ihnen. Vor allem der großvolumige Gänsebräter bietet genügend Platz für das ganz große Geflügel wie Weihnachtsgans, Poularde oder Truthahn.

Besonders beliebt sind Bräter aus Gusseisen, Ton, Stahlkeramik, Keramik oder Aluguss, die je nach Anwendung und Einsatzbereich spezielle Vorzüge aufweisen:

Bräter aus Gusseisen: Das Material Gusseisen ist der beste Wärmespeicherer. Einmal erhitzt, hält Gusseisen die Wärme extrem lange und gibt sie gleichmäßig an das Bratgut ab. Die gleichmäßige Wärmeverteilung im Gusseisenbräter sorgt für ein aromatisches und rundum gleichmäßiges Bratergebnis, auch bei niedrigen Temperaturen. Daher ist Gusseisen das ideale Material für das Niedrigtemperaturgaren und sanfte Schmoren. Das schmeckt man! Braten bleiben schön saftig und zart. Außerdem kann Gusseisen hoch erhitzt werden, so das man das Bratgut im Gusseisenbräter vor dem Schmoren auch schön anbräunen kann.

Unsere Top-Marken für Gusseisenbräter: Le Creuset, Staub, Skeppshult (pures Gusseisen) und Küchenprofi

Bräter aus Naturton wie dem Römertopf: Die feine Poren im porösen Ton saugen sich beim Wässern mit genügend Wasser auf. Beim langsamen Erwärmen entsteht dadurch im Inneren des Bräters eine leichte Dunstschicht. Daher spricht man auch vom Prinzip des Dunstgarens, bei dem Braten und andere Speisen auch ohne viel Fett schön saftig bleiben. Bei Eintöpfen und Aufläufen bleibt das Aroma aller Zutaten, Nährstoffe und Vitamine dank der schonenden Temperaturen weitestgehend erhalten. Der Römertopf ist ein echter Alleskönner: Es gelingen in ihm sowohl Fleischgerichte aus Schwein oder Rind als auch Geflügel, Wild, Nudelgerichte, Gemüseaufläufe oder Nachspeisen.

Unsere Top-Marke für Tonbräter: Römertopf

Bräter aus Stahlkeramik: Stahlkeramik, auch bekannt als Silargan, ist eine von Silit entwickelte Spezial-Stahlkeramik. Silargan ist extrem hart, schneid-und kratzfest und somit extrem langlebig. Die keramische Oberfläche ist im Gegensatz zu anderen Materialen nahezu porenlos und somit glanzbeständig, geschmacksneutral und hygienisch. Die glatte Silargan-Oberfläche lässt sich spielend leicht reinigen und ist besonders schonend für die modernen Glaskeramik-Kochfelder. Der extrastarke, durchgezogene Stahlkern und das dunkle Innenmaterial sorgen für exzellente Gar- und Brateigenschaften. Die Wärme wird schnell und gleichmäßig bis in den Rand geleitet, direkt an das Gargut übertragen und lange gespeichert. Sie können mit Silargan sowohl bei schwacher Hitze schonend garen oder bei hohen Temperaturen kross anbraten. Silargan vereint also in idealer Weise die Eigenschaften, die ein Bräter mitbringen sollte.

Unsere Top-Marke für Stahlkeramik-Bräter: Silit

Bräter aus Aluminiumguss: Aluguss zeigt seine Stärken vor allem beim fettreduzierten Braten, in seiner Antihaftwirkung, bei der leichten Reinigung und im Gewicht. Die Oberfläche der Bräter aus Aluminiumguss sind mit einer Spezial-Antihaft-Versiegelung versehen, die ein Anhaften des Bratguts verhindert und spielend leicht zu reinigen ist. Im Vergleich zu Gusseisen oder Stahlkeramik ist Aluguss ein echtes Leichtgewicht, dass auch mit schwerem Bratgut problemlos angehoben werden kann.

Unsere Top-Marken für Aluguss-Bräter: AMT, Woll und Berndes

Bräter aus Edelstahl: Bräter aus Edelstahl 18/10 sind nicht nur edel vom Design, sondern auch sehr funktional. Edelstahl ist nahezu unverwüstlich, stoßfest und pflegeleicht. Edelstahl ist beständig gegen hohe Temperaturen, Wasserdampf, Luftfeuchtigkeit und Speisesäuren, es ist äußerst hygienische, geruchs- und geschmacksneutral. Daher ist Edelstahl auch ein beliebtes Material unter Profiköchen und in der Gastronomie. Edelstahlbräter kann man für fast alle Speisen verwenden. Ein Vorteil moderner Edelstahlbräter ist, dass man fürs Anbraten kaum noch Fett und für das Kochen und Schmoren kaum noch Wasser braucht.

Unsere Top-Marken für Edelstahlbräter: WMF, Zwilling, Schulte-Ufer, Demeyere, BK, Silit und Le Creuset

Bräter aus Keramik: Keramikbräter punkten vor allem durch hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis. Bräter aus hochwertiger Keramik sind wesentlich leichter als Ihre Kollegen aus Gusseisen oder Metall und sehr leicht zu reinigen, sogar im Geschirrspüler. Beim Servieren können Sie direkt darin schneiden und sie halten die Speisen sehr lange warm. Alle Keramikbräter sind mit besonders hohen Temperaturen gebrannt. Das macht sie extrem robust und widerstandsfähig, so dass in ihnen Speisen auch im Kühlschrank aufbewahrt werden können.

Unsere Top-Marken für Keramikbräter: Emile Henry, Pillivuyt, Le Creuset und Kahla